SG1-S02E18 – “Der Sturz des Sonnengottes”

Jemand (nicht Daniel!) stirbt. Unsere Liebe zur Serie ist es nicht, auch wenn man es meinen könnte, so sehr wir diese Folge zerreden. Die Tok’ra erhalten ihren eigenen Garagentoröffner und wir lernen etwas über altägyptische Kultur, viel mehr Gutes gibt es leider nicht zu sagen.

Infotafel

  • SG1 – Staffel 2 – Episode 18
  • Englischer Titel: Serpent’s Song
  • Drehbuch: Katharyn Powers
  • Regie: Peter DeLuise
  • Erstausstrahlung (USA): 12.02.1999
  • Erstausstrahlung (D): 24.11.1999
  • Zeitrahmen: 1999

Feedback

Rätselfrage der Woche

Frage Nr 11: Bevor Apophis’ Wirt stirbt, holt Daniel einen Gegenstand. Welchen?

Einsendeschluss: 11.05.2022

Einsendung hier als Kommentar oder via Mail an mail@chevron10.de.

Gelöste Rätselfrage

Alte Frage Nr. 9 aus der Folge “Das schware Loch”: Wie ist die Bezeichnung des Planeten auf dem SG10 festsitzt??

Korrekte Antworten kamen von Thomas und Lars. Danke an euch beide fürs Mitmachen!

Die Münze sprach, Lars gewinnt dieses Mal. Bitte lass uns die Kontaktdaten noch zukommen lieber Lars.

Chevron10

Stargate-Fans zerreden ihre Lieblingsserie. Heute mit Stefanie, Pascal und Uwe.

Eine Antwort auf „SG1-S02E18 – “Der Sturz des Sonnengottes”“

Hallo ihr 3,

wieder sehr lustig und unterhaltsam von euch gemacht; an der Stelle wieder ein “weiter so” 😉
Ein Wort zum Thema, dass bisher nur Apophis so wirklich als Gegenspieler-Goa’uld aufgetaucht ist; ich meine mich zu erinnern, dass irgendwann erwähnt wird, dass die Erde und unsere kleine Ecke, bis dato noch zu unwichtig für die Systemlords ist, um hier wirklich aktiv zu werden. Nur Apophis hat durch Teal’C bisher einen Grund gehabt, sich für die Erde wirklich zu interessieren.
So wie ich es verstanden habe, ist Apophis auch nicht der Anführer der Systemlords, sondern nur einer unter vielen. Und es hat vor allem seinem Ansehen und damit natürlich seinem Einfluss sehr geschadet, dass die “Hinterwäldler”-Erde, die atm noch so unbedeutend ist, 2 seiner Schiffe zerstören konnte. Also frei nach dem Motto, Blut im Wasser und die Haie kreisen.
Dafür würde auch sprechen, dass in nicht allzu ferner Zukunft Sokkar sich ja anschickt, die Vorherrschaft zu übernehmen.
In puncto Software und update kann ich Steffi mal kurz zum lachen bringen: Mit der Fuchs-hm hm hm wird alles besser… 😉
Als passionierter Trekkie muss ich noch kurz eine Anmerkung zum Transporter machen: Die Problematik mit “wir können durch aktivierte Schilde beamen – oder nicht” ist variabel, allerdings übertragen, werden immer ausschließlich Daten der gebeamten Personen in Form eines Transporterstrahls 😉

Daniel bringt Apophis Wirt eine kleine Statue, die seinen letzten Atemzug nach Ägypten bringen soll.

Liebe Grüße
Manuel – kennt man ja 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.